Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen

« Vorherige12345Nächste »
(68 Einträge total)

#23   Anonym06.11.2010 - 21:55
hallo torben,ich muss ganz ehrlich sein u8nd sagen das ich mich nicht wohl fühle,ich denke fast jeden tag an morie!und auch an paar situationen wo man denkt das lief aber auf morie anders,ich vermisse morie total!!!hätte ich das geld würde ich es kaufen und dann würde alles wieder gut werden,und ich glaube das ich nicht alleine bin die gerne wieder auf morie wieder zurück will!!!
vielleicht sehen wir uns ja mal bald wieder LG M.
Kommentar:
06.11.2010: Berichte doch mal, was du so erlebst. Wenn du es hier nicht für die Öffentlichkeit schreiben willst, schreibe es gern mir privat: Torben.Beuthien@web.de. Vielleicht kann ich ja mal ein Buch über das ganze Thema schreiben. So kann man dié Vergangenheit ggf. besser verarbeiten. Zum Kauf: Ich fordere alle auf, die am Kauf Interesse haben, Lotto zu spielen. Derzeit gibt es Chancen.

Vielleicht sehen wir uns ja tatsächlich mal wieder. Pulle wollte ja immer mal ein Treffen machen. Ich habe aber bislang noch keine Eingeladung erhalten.

Gruß

Torben

#22   TorbenE-Mail02.11.2010 - 21:02
Ein "Hallo" an die ehemaligen Mitarbeiter/innen!
Schreibt doch mal, wie es euch jetzt so in anderen Einrichtungen geht!

Gern können auch die Bewohner/innen, Angehörigen und Betreurer/innen schreiben.

Werde demnächst mal einige Bewohner besuchen und vielleicht auch einige Mitarbeiter/Innen dabei treffen.

Gruß
Torben Beuthien

#21   Anonym17.10.2010 - 16:18
hallo thorben,ich fahre oft zum mori hin,ich vermisse die zeit schrecklich!!!!!!!!!!!hat denn schon jemand gekauft??????ich hoffe,es wird wiedr ein pflegeheim,dann bin ich wieder daber.... jedoch geht in steinrade das gerücht herum,dass es ein hotel wird.....bitte sage uns mal,was dadran ist.... liebe grüsse sandra
Kommentar:
Hallo Sandra,
ich vermisse die Zeit auch, obwohl viele mit falschen Karten gespielt haben. Die Grundstücksverwaltungsgesells chaft (der Haus und Hof gehört), hat nun auch Insolvenz angemeldet. Somit wird der zuständige Insolvenzverwalter versuchen, das Anwesen zu verkaufen. Es steht nun unter Zwangsverwaltung. Leider ist es so, daß viele Interessenten warten, bis es zur Insolvenz kommt, damit der Kaufpreis noch weiter sinkt. Derzeit ist es noch nicht verkauft.

#20   Anonym16.09.2010 - 21:53
Hallo,
ich habe gehört es soll ein hotel draus gemacht werden?torben könntest du bitte die wahrheit schreiben?und uns vielleicht aufklären?! denn die ehem.mitarbeiterinnen machen sich doch große gedanken was nun aus morie wird
Kommentar:
Was aus dem Morierhof wird, entscheidet der oder die neuen Besitzer. Da kann ich keinerlei Angaben zu machen.

#19   Anonym13.09.2010 - 22:59
Ach so gut trotzdem ,,Danke``

#18   Anonym12.09.2010 - 23:30
es ist einfach die seite www.morierhof.com,aber die seite kannste knicken,da steht nur ein text,schreiben kann man da noch nicht mal was,

#17   Anonym09.09.2010 - 23:43
Kann mal jemand schreiben, wie ich die Seite von
Herrn Sturm finde? Würde mich mal interessieren, was dort so alles noch geschrieben wird.

#16   Anonym08.09.2010 - 22:40
Es ist nun schon lange her das der morie seine pforten schließen musste,aber ich muss sagen er fehlt mir tierisch!!!! man vergleicht echt die neue arbeit und das umfeld mit dem morie!!!hoffe das er bald wieder geöffnet wird!und wir es dann hier lesen können!!ich glaube dann werden sich so einige leute wieder bei euch bewerben!damit wir wieder in "UNSEREN" morie kommen können!
Kommentar:
Schön, daß es dir dort gefallen hat. Sollte sich was ergeben, werde ich es hier veröffentlichen.

#15   Anonym29.08.2010 - 20:33
habt ihr euch schon mal die seite von herrrn sturm angeschaut? wenn ich ich kopiere es mal hierher und dann könnt ihr seihen was er geschrieben hat,

Leider musste die Einrichtung trotz aller Vorteile und vieler persönlicher Bindungen von BewohnerInnen und MitarbeiterInnen geschlossen werden.

Die Gründe waren im Einzelnen:

Nichteinhaltung von Investitionszusagen der Eigentümer, sodass eklatante Mängel nicht abgestellt werden konnten.
Nichtbeachtung der Auflagen der Heimaufsicht durch die Eigentümer.
Immer noch schlechter Ruf durch ehemals pflegerische Mängel und Entzug des Versorgungsvertrages.
Daraus resultierende Unterbelegung bei hoher Sterblichkeit wegen Multimorbidität.
Nicht ausreichende monatliche Einnahmen wegen Unterbelegung.
Keine Einigung mit potentiellen Investoren, wegen zu hoher Forderungen von Eigentümern und Banken.


Ich danke allen Mitarbeiterinnen dafür , dass Sie bis zuletzt für die BewohnerInnen gesorgt haben und die Pflege bis zum letzten sichergestellt werden konnte.
Kommentar:
Zu den angeführten "Gründen":

Investitionszusagen der Eigentümer gab es nicht. Eklatante Mängel lagen ebenfalls nicht vor. Wer den Morierhof besucht hat, konnte dies selbst feststellen.

Den Eigentümern sind keine Auflagen der Heimaufsicht gegenüber ihnen bekannt.
Auflagen einer Behörde treffen immer den Heimbetreiber, also in diesem Falle die Steinrade GmbH.

Nachdem sich der Ruf um die Schließung gebessert hatte, schaffte Herr Sturm durch seine "Art" mit dem Personal umzugehen (keine richtigen Lohnabrechnungen, Nichteinhaltunf bestehender Verträge, etc.) selbst für einen schlechten Ruf. Die Pflege lag nicht mehr an erster Stelle, sondern die Aktenführung. Insgesamt lag eine chaotische Heimleitung vor, wenn man das dann überhaupt so nennen kann. Zum Schluß machte er es schließlich durch verspätete Anmeldung der Insolvenz unmöglich, daß ein neuer Betreiber einsteigen würde.

Daraus resultierente insgesamt auch die Unterbelegung. Das Erscheinungsbild von Hr. Sturm soll so manchen Interessenten zudem vertrieben haben. Eine hohe Sterblichkeit wegen Multimorbidität liegt immer vor, das ist leider für ein Pflegeheim in der heutigen Zeit normal..

Daraus resultieren dann natürlich nicht ausreichende monatliche Einnahmen. Wenn man dann in eine neue EDV investiert und zuviel Geld ausgibt, kann es nicht schaffen.

Die Steinrade GmbH wollte doch tatsächlich noch unglaublich hohe Forderungen bei der Übernahme durch einen neuen Investoren stellen.
Forderungen durch die Eigentümer, die nur durch den Crash der Steinrade GmbH jetzt ihr Anwesen für einen "Appel und Ei" verschenken dürfen, wären natürlich höher ausgefallen, wie die letzten Verhandlungspositionen. Die Bank hat allerdings zu hoch gepokert und gefährdet somit letztlich ihre eigenen Forderungen.

Also: Weg von der Annahme, Herr Sturm bzw. die Steinrade GmbH hätte keine Schuld an dem Disaster.

Schön übrigens, daß die Homepage von Hr. Sturm dann im September endlich upgedatet wurde.

#14   Bill CooperE-MailHomepage26.08.2010 - 22:04
Deutsche Ehrlichkeit Liebe Freude

oder jüdische Lüge Zwietracht Armut und Krieg!

Setzen Sie ihr gesundes Empfinden, ihre Fähigkeiten, geistigen Kräfte, gegen den Endlosweltkrieg der NWO Rothschild Rockefeller seit 1815 USrael FED IWF NATO UNO WHO EU ihrer Marionetten der zionistischen Fremdherrschaft Bnai-Brith BRD GmbH ein, löschen diesen Beitrag nicht, dann haben Sie viel für den Weltfrieden getan.

Denn Sie wollen nicht, daß ihre Kinder Eltern Lieblingstiere Krebs bekommen von den Chemtrails Flugzeugen der Besatzerjuden.
w w w .wahrheit.se
w w w . z d j . s e

Die Manager Spekulanten haben im Auftrag der Bankster Rothschild gehandelt und nicht eigenmächtig, wie das BRDisrael Fernsehen behauptet, den Weltzionismus deckt, verschweigt, daß der Euro nur dazu eingeführt wurde um den Deutschen ihr hart erarbeitetes Sozialsystem stehlen zu können und dann auch noch zu behaupten, die Bestohlenen hätten für alle Zeit Schulden bei den Dieben der Baphomet Satan Anbeter.
w w w . z d d . d k
Kommentar:
Jeder soll hier seine Meinung sagen können, jedoch wird mir nicht klar, was das mit dem Morierhof zu tun haben sollte. Da müßten Sie schon definitiver werden. Überhaupt werde ich aus Ihren Ausführungen nicht schlau und bestimmt auch kein anderer. Dennoch erkennt man, daß die Politik und die Entscheidungen über Gedeih oder Verdirb nicht wir treffen, wie wir es immer glauben, sondern ganz andere. Interessant finde ich die Links schon und nach den Büchern von "Van Helsing" - Titel "Geheimgesellschaft" geht einem vielleicht ein Licht auf. Fraglich ist für mich nur, warum dieser Eintrag in dieses Gästebuch geriet....

#13   ehemalige Mitarbeiterin des Morierhofs04.08.2010 - 20:21
Man kann sagen was man will. Mir persönlich kommt es so vor,dass dieses ganze Spektakel um den Morierhof bewusst den Bach unter gehen gelassen wurde. Mir tun nur die Bewohner so endlos Leid, auf deren Schultern lastet nun Angst und Ungewissheit. Man hört,dass sich viele auch sehr wohl fühlen,dennoch ist es eine imense Umstellung. Zum Abschluss grüße ich alle ehem. Mitarbeiter,die auch wie ich bis zum Schluss geblieben sind und gemeinsam die Zukunft für ,, Unsere`` Bewohner gesichert haben in einer neuen Umgebung. Auch an diejenigen,die zwar schon früher gegangen sind danke und grüße ich. Seid froh dass ihr alle diesen seelischen Stress nicht mitmachen musstet. Erst als alles nicht mehr zu retten war,geahnt hat es jeder,jedoch gehofft hat man innerlich und bis zum Schluss wurde uns trotz das alles vergebens war noch ins Gesicht gelogen
Kommentar:
Es ist nur die Frage, von wem dies bewußt gewollt wurde. Ich kann zumindest für die Eigentümer sagen, daß diese keine Schließung und Räumung wollten und bis zu Schluß dagegengehalten haben. Bei den Kauf- oder Pachtinteressenten sieht dies schon anders aus. Gruß auch an alle MitarbeiterInnen!

#12   Mel28.07.2010 - 21:14
So nun ist es passiert das heim ist zu,echt schade,ja ich gebe zu das ich zu den anonymen personen gehört habe die hier rein geschrieben habt,ich hoffe nur das die mitarbeiter alle ein neuen arbeitsplatz finden,so wie ich,die von heut auf morgen die kündigung bekommen habe,bevor die insolvenz war
Kommentar:
Natürlich ist so eine Kündigung von heute auf morgen grundsätzlich nicht zulässig, aber es ist schon ein Problem wenn man so einen Chef hat.

#11   mitarbeiter mit herz27.07.2010 - 13:35
wenn man die Berichte in der LN ließt, könnte man meinen Herr Sturm trauert um den Morierhof.Aber Pustekuchen er kann sich ja nicht einmal persönlich von den BW verabschieden.Wäre doch bloß Torben bei uns geblieben, was war das für eine tolle Zeit.Nach der ganzen pleite stellt sich doch die Frage:WIE WURDE DIE MDK PRÜFUNG BLOß BESTANDEN????
Kommentar:
Uns ist wichtig, daß Sie Ihren Kommentar hier abgeben. Sagen Sie des weiter! Die Wahrheit kommt immer an das Tageslicht.

Die MDK-Prüfung war so sehr gut nun auch wieder nicht und durchfallen kann man nicht, es sei den man hat schon eine alte Kündigung des Versorgungsvertrages, der man nicht widersprochen hat.

#10   traurige mitarbeiterin23.07.2010 - 23:56
es ist echt schlimm zu sehen wie die bw ausziehen,einige wissen garnicht was mit ihnen geschieht,selbst für einige mitarbeiter ist es total schlimm Ihre "Schützlinge"weggehen zu sehen,ich finde es echt schlimm was passiert,
Kommentar:
Uns als Familie, die 40 Jahre familiäre Pflege betrieben hat, trifft dies auch sehr hart, auch wenn wir den Pflegebetrieb selbst nicht mehr in unserer Hand haben. Wir trauern ebenfalls um die Menschlichkeit, die hier auf der Strecke bleibt, zumal es unserer Meinung nach eindeutig die Behörden waren, die unsere Familie aus dem Markt drängen wollen.

#9   Anonym19.07.2010 - 21:24
könnte sich Herr Sturm vielleicht mal selbst dazu äußern???
Ist das wirklich wahr???
Kommentar:
Herr Sturm müßte hier schon selbst einen Kommentar hineinschreiben, denn dies ist nicht seine Homepage. Ich konnte ihn zumindest nicht bei einer Verabschiedung sehen. Meist hat er sich doch in seinem Büro verkrochen.

« Vorherige12345Nächste »
(68 Einträge total)

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!